Tipps für Internetsicherheit - sicher im Web surfen


Informationen und Tipps für Internetnutzer zu Gefahren im Internet, Computerschädlinge, Phishingmails, Internetabzocke, Kostenfallen, Abzockseiten, Internetsicherheit, Virenschutz, Verbraucherschutz u.v.m.


Anzeigen:


Neuling im Internet?
Opfer von Internetbetrug und Online-Abzocke?
In Online-Kostenfalle getappt? Internet-Viren eingefangen?

Auf meinen Seiten finden Sie ausführliche Informationen, diverse Tipps und auch einige Surftipps rund um das Thema Internetsicherheit. Sie können hier Wissenswertes über Netz-Sicherheit, Schadsoftware, Computerschädlinge, Virenschutz, über Social Networks, Verhalten in Chatrooms, im Mailverkehr u.a. finden. Lesen Sie hier über Gefahren im Web, wo Sie Vorsicht walten lassen müssen, wie Sie sich vor Gefahren schützen und das Internet intelligent, richtig und sicher nutzen können. Alles über Phishingmails, über Kostenfallen im Netz, Internetabzocke, Abzockseiten, Verbraucherschutz und vieles mehr...

Auf onlinebasics lassen sich Informationen und Tipps zum Verhalten in Chatrooms, in sozialen Netzwerken, zur Netiquette, in Foren sowie im E-Mail-Verkehr, aber ebenso auch zu Online-Games, Spielsucht, Kinderschutz, Online-Shopping und Online-Banking finden. Dabei werden Fragen rund um die Internetsicherheit behandelt, wie beispielsweise das wichtige Thema Virenschutz, Gefahren im Internet durch Schadsoftware und Computerschädlinge, Phishingmails, Internetabzocke und Kostenfallen im Netz. Denn die Gefahren im Internet durch Schadsoftware, Viren, Internetabzocke, Cyberkrimininalität, Betrug und Kostenfallen usw. nehmen ständig zu.

Internetsicherheit - sicher im Web surfen

Für alle interessierten Internetnutzer habe ich auf onlinebasics einige Informationen, Tipps und Surftipps zu diversen Themen zusammengetragen, die hauptsächlich für Newbies, wie neue und weniger erfahrene Internetnutzer auch ab und an genannt werden, von Interesse sein können.

Gerade Internetneulinge landen nicht selten auf Abzockseiten und tappen dort aus Unkenntnis in Kostenfallen hinein oder nehmen die Bedeutung der Datensicherheit, der Persönlichkeitsrechte und des Datenschutzes anfangs nicht immer so ganz ernst. Sie geben oftmals unbedarft und leichtfertig auf diversen Plattformen, in Foren, Chaträumen, social networks etc. ihre persönlichen Daten bekannt, veröffentlichen Angaben über Freunde, Bekannte und Hobbys oder stellen Fotos ein, ohne zu bedenken, dass auch alles missbräuchlich verwendet werden kann und dass es schwierig ist, Daten später wieder aus dem Netz zu entfernen. Es wird nicht umsonst davon gesprochen, dass das Internet nichts vergisst. Versierten Computer- und Internetnutzern wird hier und da gelingen, einmal unbedacht veröffentlichte eigene Daten wieder zu entfernen, doch generell sind die Möglichkeiten, eigene Daten zu löschen, nur sehr begrenzt.

Wer das Internet "erfunden" hat

Wer hat´s erfunden...? Nein, nicht die aus der bekannten Bonbon-Werbung.... ;-) Das Internet entstand im Jahr 1969 als Nachfolger eines Projekts des US-Verteidigungsministeriums, diente der Vernetzung von Forschungseinrichtungen und Universitäten, wobei sich erst ab 1982 der Begriff Internet durchzusetzen begann. Die kommerzielle Nutzung des Internets wurde 1990 durch die US-amerikanische National Science Foundation beschlossen, so dass es seit dem öffentlich zugänglich wurde.

Heutzutage ist für die Meisten von uns das Internet nicht mehr wegzudenken, es ist nicht nur zeitgemäß, auf dem Daten Highway zu surfen und die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten im Internet sowie die vielfältigen Angebote an neuen Kommunikationsmitteln global zu nutzen, mit der zunehmenden Technologisierung und Digitalisierung rund um uns herum bleibt uns auch gar nichts anderes übrig, als uns diesem Phänomen neuzeitlicher Geschichte euphorisch zuzuwenden.

Einerseits ist die vernetzte Welt ein Segen, ein weltweiter Wissenspool zur Informationsbeschaffung steht zur Verfügung, und ich frage mich selbst oft, wie bin ich früher ohne Internet überhaupt klar gekommen. Andererseits kann es genauso auch ein Fluch sein mit vielen Gefahren, die da lauern. Nichts desto Trotz liebe ich das Internet, bin aber dennoch stets wachsam und vorsichtig, um nicht in irgendwelche Kostenfallen etc. zu tappen.

Anzeigen:


Das Internet intelligent, richtig und sicher nutzen

Wer das Internet intelligent, richtig und vor allem sicher zu nutzen versteht, kann davon nur profitieren. Daher kommt der Internetsicherheit, dem Virenschutz, aber auch der eigenen Sorgfalt und Vorsicht, wie beispielsweise beim Online-Shopping, Online-Banking oder beim Verhalten in Chatrooms, im E-Mail-Verkehr und innerhalb sozialer Netzwerke immer mehr Bedeutung zu. Das Internet intelligent, sicher und richtig nutzen, dabei obliegt es jedem Internetnutzer selbst, das Internet so intelligent wie möglich für Schule, Beruf, Kommunikation, Freizeit, Spiel und Spaß zu nutzen. Dazu gehört, auch gegen die Gefahren, die eine Nutzung des Internets mitsich bringen kann, gewappnet zu sein.


Auf meiner Homepage über Senioren und Freizeit finden Sie weitere nützliche und interessante Informationen auch zum Thema Internetsicherheit.

Möchten Sie sich eine eigene Homepage erstellen lassen, als Hobby Webdesignerin fertige ich gern auch Ihre Website an. Auf www.ilozie.de können Sie einige Beispiele von mir erstellter Webseiten sehen.

Wer als Internetnutzer selbst eine eigene Homepage erstellen und online bringen möchte, findet eine Anleitung sowie viele Tipps und Informationen zur Homepageerstellung auf www.homepages-tipps.de

Kostenfreie Homepagevorlagen, gratis responsive Templates und sehr einfache kostenlose HTML5/CSS Webvorlagen zum Ausprobieren, Basteln und Üben finden Sie auf www.freetemplates4you.de

Wer sich über einige Begrifflichkeiten rund um das Thema Internet informieren möchte, findet die wichtigsten Begriffe in einem Glossar Lexikon von A - Z auf der Homepage www.ilozie.de erläutert.